Wunderkraut für Wunderhaut

27
Mai
2018

Da die Schwitzsaison offiziell begonnen hat, kommen auch unsere geliebten Pickel, Mitesser und riesige Poren wieder an und belagern und belästigen unsere Gesichter. Bei einigen sogar den Nacken, den Rücken und die Brust – wunderschön. Unreine Haut zeugt von verstopften Poren und einem chemischen Ungleichgewicht im Körper. Gegen ersteres kann man viele äußere Mittel verwenden, wie z.B. Masken, Reinigungsgel, etc. Man sollte auch zu viel Make-Up bei diesem Wetter vermeiden, da die Haut damit nicht wirklich atmen kann. Für letzteres, also für die innere Reinheit des Körpers, eignen sich Kuren, die den Körper von Giftstoffen befreien und für langfristig reinere Haut sorgen. Fasten- und Zucker-Detox-Kuren sind bekannt dafür, dass sie erstmal viele Pickel auslösen, da der Körper die Giftstoffe auch teilweise eben durch das größtes Organ Haut ausscheidet.

Wer aber zwischendurch sein eigenes Hexengebräu brühen will, welches reinigend, antibakteriell und hautverschönernd wirkt, sollte sich die folgenden Kräuter besorgen.

Löwenzahn

Löwenzahn ist ein Unkraut, aber wir kennen sie nicht umsonst als magische Pusteblume, die unseren Wünsche der Kindheit zugehört hat. Auch wenn der Löwenzahn damals nicht so zuverlässig war wie der Weihnachtsmann, können seine Wurzel und Blätter heutzutage unsere Wünsche für schönere, reinere Haut verwirklichen: Löwenzahn wirkt aufgrund seiner antibakteriellen, antioxidanten und diuretischen Eigenschaften als Akne-Heilmittel. Du kannst Löwenzahnsaft auf die Haut auftragen und Heilprozess aufgrund des Vitamin-C-Gehalts verkürzen, oder Löwenzahn-Tee trinken und die nervigen Giftstoffe einfach beim Pinkeln ausscheiden.

Hammamelis: Zaubernuss

Das Zaubernussgewächs, auch Hexenhasel oder Witch Hazel genannt, wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und ist so schonend und wohltuend für die Haut, dass sie in konzentrierter Form in vielen Reinigungsmitteln für die Haut benutzt wird. Sie eignet sich aber auch hervorragend für Detox-Tees. Dafür kocht man die Blätter und die Rinde der Zaubernuss auf und lässt den Tee anschließend für weitere 45 Minuten auf Sparflamme. Dieser wirkt entzündungshemmend und reinigend, und belebt und beatmet die Haut. Man kann den Tee auch äußerlich auf Wunden und Pickel auftragen.

Grüne Minze / Nana-Minze / Ährenminze

Genauso wie ihre konventionelle Schwester Pfefferminze, wirkt die Ährenminze im Tee erfrischend, belebend und verdauungsfreundlich. Aber die Grüne Minze hat eine besondere Eigenschaft: sie regelt den Hormonhaushalt. Insbesondere Frauen, die an hormoneller Akne leiden, welche wenig mit Hautreinigung und Schweiß zu tun hat, sollten über einen längeren Zeitraum Tee mit grüner Minze trinken. Dieser speziellen Minze wird eine antiandrogene Wirkung zugeschrieben – das bedeutet, dass sie die Testosteronbildung reduziert, und somit Talgbildung vorbeugt.

 

Wer aber keine Zeit für aufwendiges Kaufen und Kochen und Brauen hat, kann auch einfach zu unserem wundervollen DETOX TEA greifen, der unter anderem aus Löwenzahnblättern, Brennnessel und Holünderblüten besteht – so hast du alle reinigenden Heilkräuter auf einen Schlag in einer Tasse Tee. Da kann der Sommer auch kommen.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×