Warum unsere täglichen Ausreden nicht zählen

02
Aug
2017

Das Fitnessstudio ist so teuer, ich habe keine Zeit, ich sehe keine Erfolge, ich bin zu müde … Ausreden, um nicht Sport machen zu müssen, gibt es viele. Meines Erachtens werden sie auch von Zeit zu Zeit kreativer. Ich persönlich verstehe es sowieso nicht, wieso man Sport als etwas Negatives ansehen kann. Das Gefühl währenddessen und auch danach ist einfach unbeschreiblich! Die ganze Energie, das gute Gewissen danach und der Genuss des (gesunden) Essens nach einem Training sind einfach unbezahlbar! Abgesehen von der Zeit, den Erfolgen und der Müdigkeit sollte es vor allem beim ersten angeführten Punkt keine Ausreden geben. Die Auswahl an verschiedenen Fitnessstudios ist schon so groß, dass man nicht tief in den Geldbeutel schauen muss. Natürlich gibt es viele Studios, die sehr teuer sind, mit vielen erweiterten Funktionen, wie Schwimmbad, Sauna, extra – Kurse und und und. Dann gibt es aber auch wieder welche, die pro Monat nicht mehr als ein neues T-Shirt kosten. Wem das noch immer zu teuer ist, der hat – zumindest gegen mich – dennoch keine Chance, eine Ausrede zu finden. Es gibt so viele Alternativen, die kostenlos UND effektiv sind.

Meine Top 3 lauten wie folgt:

Laufen. Laufschuhe an und los!
Was gibt es besseres, als nach einem stressigen Tag, oder auch vor einem stressigen Tag, rausgehen an die frische Luft, Sauerstoff und Energie zu tanken und seine Gedanken frei werden lassen? Genau – nichts! Natürlich mag auch laufen gelernt sein. Es ist anfangs vielleicht etwas schwer. Aber wer nicht einmal wagt, damit zu beginnen, wird nie wissen, was ihm eigentlich entgeht!

HIIT Trainings.
High Intensity Interval Trainings. Diese Art von Sport umfasst Intervalle kurzer, aber dennoch sehr intensiver Übungen mit kleinen Pausen zwischendrin. Knackige 30 Minuten und man fühlt sich wie nach einem Saunagang! Diese Trainings haben es sowas von in sich. Man benötigt kein zusätzliches Gewicht. Der Körper ist das Gewicht und glaubt mir, das reicht auch. Ich liebe es, diese Trainings zu machen. Sie sind super, wenn man einmal nur wenig Zeit hat.

Yoga und Pilates
Einmal die Grundausführungen gelernt, kann man sie immer und fast überall durchführen. Natürlich braucht man ein gewisses Know-How, aber hierbei ist das Internet eine große Hilfe.

Es gibt aber auch noch viele, viele andere Möglichkeiten, Sport zu machen – Schwimmen im Sommer, Inline-Skaten, Basketball, Fußball, oder auch ein Power-Walk an der frischen Luft.

Also… sucht nicht nach Ausreden, sondern nach Möglichkeiten!

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×