Vitamin B wie Besonders

17
Dez
2017

Die guten Veganer sind sich ihrer Ernährung sehr bewusst und achten darauf, genügend Vitaminpräparate zu nehmen um Mängeln vorzubeugen. Bewusste Omnivoren haben oft keine Mängel (besonders dann nicht, wenn sie nicht vergessen, ab und zu in eine Salatschale zu greifen.) Wie sieht’s denn als Vegetarier aus, der irgendwie in der Zwischenwelt rumhängt? Da Laktose-Intoleranz jetzt grade trendy ist (Milch ist außerdem nur in Bio-Qualität gesund), vergeht dem Vegetarier eine wertvolle Mineralquelle. Vor allem als vegetarischer Teilzeit-Veganer vergisst man ein sehr wichtiges Vitamin, das leider nur in Tierprodukten vorkommt: Vitamin B12.

Warum ist Vitamin B12 wichtig?

Wie alle anderen B-Vitamine versorgt Vitamin B12 unsere roten Blutkörperchen und fördert den DNA Prozess, der für jede Zelle unseres Körpers gebraucht wird. Außerdem unterstützt Vitamin B12 das Nervensystem – unser Gehirn zählt darauf. Da Vitamin B12 bis zu 5 Jahren in der Leber gespeichert wird, äußern sich Mängel erst sehr schleichend. Schlappheit und Konzentrationsschwäche, an denen sowieso fast jeder Mensch leidet, kommen zuerst. Sobald ein Taubheits-Gefühl und Kribbeln in den Extremitäten eintritt, wisst ihr Bescheid – ihr habt einen Mangel.

Leider kommt natürliches Vitamin B12 nur in tierischen Produkten vor. Obwohl Chlorella-Algen nachgesagt wird, dass sie auch unter manchen Umständen Vitamin B12 tragen, wird das von Mikroorganismen auf dem Meeresgrund hergestellt und verarbeitet und deren Effektivität ist noch sehr umstritten. Veganer sollten definitiv zu einem Präparat greifen, um Mängeln vorzubeugen. Für Vegetarier gibt es einige Alternativen.

Vegetarische Vitamin B12 Quellen

  • Milchprodukte – ja, ist grade nicht trendy, aber gesund. Brauchen wir nicht immer eine Ausrede, um fett zum Käse zu greifen? Auch ein leckerer Kefir oder ein Bio-Jogurt mit Erdbeeren und Muesli eignen sich dafür hervorragend. Wer Milch verträgt, sollte definitiv seine Kaffees mit herkömmlicher Biomilch trinken.
  • Eier – finde ich persönlich zum Kotzen, ist aber ein Geschenk der Hühner. Nach Milchprodukten der beste vegetarische Vitamin B12-Lieferant und vor allen Dingen ein abwechslungsreiches Lebensmittel.
  • Angereicherte Lebensmittel – Nährhefeflocken, manche Quinoa-Sorten und sogar Getreideflocken wie Kellogg’s sind oft mit Vitamin B12 angereichert, um künstlich als Nahrungsersatz herzuhalten. Zwar kann man dadurch nicht seinen kompletten Vitamin-B12-Haushalt aufbauen, aber es lohnt sich, diese Produkte in den Ernährungsplan einzubauen.
  • Algen und Shiitake Pilze – angeblich liefern die oben genannte Chlorella-Alge, die Nori-Alge und Shiitake Pilze auch minimale Mengen an Vitamin B12, allerdings sind die Studien darum noch umstritten, und selbst die positiven Studien belegen diese Lieferanten als unzuverlässig.

Wer im anstrengenden Dezember nochmal durchpowern will und sich wieder müde fühlt, kann auch schnell zu MENTAL UP greifen – unsere Tabletten beinhalten nicht nur Vitamin B12, sondern auch alle anderen B-Vitamine und wertvolle Ginko-Extrakte. So bleibst du fit und gesund während der Festzeit.

 

 

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×