Sommersuppe: Gurke

10
Jun
2018

Obwohl die meisten Leute Gurken eher als langweilige Wasserschlange der Gemüsewelt ansehen, sind sie für mich der absolute Star. Die Gurke besteht fast ausschließlich aus Wasser und ist damit ein hervorragender Durstlöscher (schade, dass man nicht einfach einen Trinkhalm reinstecken und trinken kann). Es ist wichtig, eine Bio-Gurke zu kaufen oder sie gründlich zu waschen, denn die Vitamine der Gurke stecken in der Schale – ihre berühmte Schale beinhaltet B-Vitamine, Zink, Vitamin C und Phosphor.

In meinen eigenen vier Wänden esse ich Gurke wie eine Karotte, also einfach abwaschen und reinbeißen. Natürlich ist sie aber auch lecker in Salaten oder klein geschnitten zu Dips. In den heißen Sommermonaten, in denen es irgendwie überall an Klimaanlagen mangelt, eignet sich die Gurke auch super als Grundrezept für viele kalorienarme Rezepte, die erfrischen und gesund sind. Am liebsten esse ich momentan diese Gurkensuppe, die aus gesundem Quark und entzündungshemmenden Zwiebeln und Koriander besteht.

Quark ist eine ideale Proteinquelle für diejenigen, die nach einem Low Carb Rezept suchen – es besteht aus fast keinem Milchfett und ist unfassbar gut für die Haut und steckt voller B-Vitamine. Der Koriander regt die Verdauung an und steckt voller Vitamin C, B, K und anderen Mineralien. Außerdem schmeckt er in Kombination zum Dill extrem erfrischend und besonders. Knoblauch und Zwiebel unterstützen das Immunsystem, regen die Verdauung an und reinigen das Blut.

Was du dafür brauchst:

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Salatgurken

1 Knoblauchzehe

1 EL Avocadoöl

200 g Magerquark

300 ml Gemüsebrühe

Ein halber Bund Dill

Ein halber Bund Koriander

Salz, Pfeffer, Zitrone nach Geschmack

So geht’s:

Das weiße der Frühlingszwiebel mit der Knoblauchzehe schneiden und im Öl andünsten. Die Salatgurke, Dill und Koriander kleinschneiden und zusammen mit der kalten Brühe und dem Quark vermischen. Alles mit dem Zauberstab ordentlich pürieren und nach Lust und Laune pfeffern und würzen und einfrieren oder im Kühlschränk abkühlen lassen. Man kann sie auch mit Eiswürfeln genießen, oder für einen schnellen Brotaufstrich die Gemüsebrühe weglassen.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×