Sommerhaut

26
Aug
2018

Vor allem im Sommer sehen wir am liebsten einfach nur sonnengeküsst aus. In der Idealvorstellung der Sommermonate laufe ich ohne Make-Up aus dem Haus und sehe aus wie eine Göttin bei der Victoria’s Secret Fashion Show. In Realität muss ich immer noch meine Haare bürsten, bis ich den perfekten „Out of Bed“-Look erreciht habe, noch Highlighter auftragen und mich solange schminken, bis ich aussehe, als hätte ich mich nicht geschminkt. Im Sommer tragen wir unser leichtes Parfum, gehen mit nassen Haaren aus dem Haus, trinken erfrischende, bunte Getränke, zeigen viel mehr Haut… aber oft vergessen wir, dass unsere Haut im Sommer eine andere Art von Pflege braucht. Und das beinhaltet nicht nur die Sonnencreme, die wir bei der erhöhten Sonneneinstrahlung sowieso vermehrt auftragen sollten, sondern auch die Lotionen, Sprays und unser (unsichtbares) Make-Up.

Nachtcreme

Um eure Haut, die von Sonne, Strand usw. sowieso schon überlastet ist, nicht noch mehr zu strapazieren, darf man ruhig zur einer leichteren Nachtcreme wechseln, oder sie gar weglassen (und einfach eine normale Feuchtigkeitscreme benutzen). Ihr könnt euch selber etwas zusammenmischen, wie z.B. ein Haut-Öl aus Avocado-Öl, Cranberry-Extrakt und getrocknetem Lavendel, das ihr kurz einwirken lässt und dann mit etwas feuchter Watte wieder abnehmt. Die Reste des Öls werden von den Poren aufgenommen und spenden Feuchtigkeit und helfen den Hautzellen, sich schneller zu regenerieren.

Peeling

Da die Haut im Sommer dicker wird, um sich gegen die Sonneneinstrahlung zu schützen, sollten wir ihr dabei helfen, nicht zu viel Talg zu produzieren und schön weich zu bleiben. Die Regenerierung der Haut kann man am besten durch regelmäßiges Peeling unterstützen. Sowohl Körper als auch Gesicht dürfen ruhig drei Mal die Woche gepeelt werden – für das Gesicht eignen sich fertige Produkte aus Apotheke und Drogeriemarkt. Für den Körper, der weniger empfindlich ist (und wahrscheinlich nicht so schnell Akne bekommt), könnt ihr ruhig mit Zutaten aus der Küche herumexperimentieren und Sachen wie Kaffeesatz, Meersalz und Honig vermischen – klingt zwar wie die Inhalte Komposthaufens im Garten, aber sogar Schlamm kann ganz schön nahrhaft für die Haut sein.

Make-Up

Leute mit Hauttypen, die zu Unreinheiten neigen, sollten im Sommer definitiv weniger Make-Up tragen und zu leichteren Pudern, wie z.B. Mineral-Pudern greifen. Auch wenn man nicht gleich aussieht wie ein Victoria’s Secret Model, kann man sich auch ohne 30-kg-Hochzeits-Make-Up auf der Fresse aus dem Haus trauen, um der Gesichtshaut (und dem Selbstbewusstsein) etwas Atemfreiheit zu bieten. Da die Haut im Sommer ja sowieso mehr schwitzt als sowieso schon, läuft man bei zu viel Make-Up Gefahr, vermehrt verstopfte Poren zu bekommen, die zu mehr Pickeln und Unreinheiten neigen.

Natürlich müssen wir unsere Haut auch von innen pflegen – genug trinken, gesund essen und sich ausruhen, wenn man gestresst ist. Ganz wichtig ist auch, die Vitamine und Mineralien nicht zu vergessen, die man im Sommer aufgrund des erhöhten Alkoholkonsums wahrscheinlich schneller verliert. Bei Get in Shape haben wir die BEAUTY CARE kreiert, um dir die Mineralienzufuhr für schöne Haut und Haare zu erleichtern. Diese natürlichen, qualtitativ hochwertigen Tabletten enthalten Biotin, Selen, Vitamin E, Vitamin B9 und viele andere Vitamine und Mineralien, die für schönere Haut und Haare sorgen. So kann die Sommerhaut auch lange erhalten bleiben!

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×