Sauf Dich Gesund

18
Mrz
2018

So, zu allererst muss ich euch sagen: Alkohol ist genauso giftig wie Zucker und Fruktose und kann eure Leber (und Leben) zerstören. Aber da ich euch kein langweiliges Straight Edge Gerede an den Kopf hängen will und wir ja alle ab und zu zum Gläschen greifen – sei es um den stressigen Alltag zu vergessen, oder weil wir eine Ausrede brauchen, Verflossenen peinliche Nachrichten zu schreiben – sollten wir das ja auch möglichst gesund tun.

Die goldene Regel des Universums dreht sich um das Wassertrinken: trinke mindestens genauso viel Wasser wie alkoholhaltige Flüssigkeiten, wenn nicht sogar mehr. Da Alkohol den Körper immens dehydriert und ihm Elektrolyte entzieht, darfst du auch ruhig zu alkoholfreien Limonaden greifen, um dem Alkohol entgegenzuwirken (allerdings ist da der Zuckergehalt etwas gefährlich).

Ist Trinken gesund?

„Rotwein ist gut fürs Herz!“, hört man ab und zu, aber ob das wohl stimmt? Auf jeden Fall enthält Rotwein aufgrund seines Gärungsprozesses gesunde Antioxidantien, die Krebszellen entgegenwirken. Alkohol kann, in Maßen genossen, sogar Insulinsensitivität verbessern.

Reiner Alkohol hat quasi keine Kohlenhydrate – Wodka, Whisky, Tequila und die meisten Schnäpse beinhalten in der Tat sogar zero carb. Whisky und Tequila wirken positiv auf Insulinresistenz, und Whisky und Weine sind reich an Antioxidantien.

Bei den angereicherten Alkoholsorten sind z.B. Baileys und Southern Comfort low carb, wohingegen Pfirsichschnaps und Fruchtwodka einen hohen Kohlenhydratanteil haben.

Für Weintrinker eignen sich Champagner und Sekt am besten, da sie sehr kohlenhydratarme Getränke sind, die sich auch noch fancy anhören und einen schöne leichte Heiterkeit anregen. Aber auch die meisten Rot- und Weißweinsorten sind mit ca. 5 g Carbs pro Glas eher kohlenhydratarm.

Hot Toddy

Mein persönlicher Low Carb Favorit ist der Hot Toddy – ein Getränk, der nicht nur die unerträgliche Leichtigkeit des Seins erleichtert, sondern auch noch gesund ist, Halsschmerzen lindert und gegen Erkältungen hilft. Für einen Hot Toddy vermischt ihr einen Schuss Bourbon (zero Carb), einen Esslöffel Honig (voller heiliger Antioxidantien), den Saft einer Biozitrone (Vitamin C, Antibakteriell) und heißes Wasser. Wer noch in Weihnachtsstimmung ist, kann eine Orangenscheibe, etwas Anis und Nelke dazugeben – unglaublich lecker, wohltuend und gesundheitsfördernd. „Gesundsaufen“ ist vielleicht übertrieben, aber mit dem Hot Toddy könnt ihr euch auf jeden Fall gesundtrinken.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×