Gebratene Lachsforelle auf Gurken & Tomaten

14
Feb
2016

Der Start der Fastenzeit erinnert mich jedes Jahr an den Jahreswechsel, denn von vielen meiner Bekannten und Freunde höre ich die selben Dinge: „Ich werde mich jetzt gesünder ernähren – muss ein paar Kilos abnehmen“.

Doch der Versuch wird dann regelmäßig wieder verworfen. Als Begründung dafür wird zumeist die Ratlosigkeit genommen, nicht zu wissen, was man kochen könnte, das gut schmeckt und trotzdem gesund bzw. arm an Kohlenhydraten ist. Diesen Anlass möchte ich nun aufgreifen, um euch ein tolles Low-Carb Rezept vorzustellen, das ihr auch euren Gästen vorsetzen könnt (ohne, dass diese sofort die Flucht ergreifen und zukünftige Einladungen zum Essen lieber in Restaurants verlegen als in eure vier Wände).

Set2-220

Und los geht’s!

Alles was ihr dafür braucht:

  • eine Lachsforelle
  • getrocknete Tomaten
  • junge Feldgurken
  • Olivenöl, Kräutersalz & Paprikapulver

Vorbereitung:

Aus Olivenöl, Kräutersalz, Pfeffer und Paprikapulver eine Marinade herstellen.

Zubereitung:

Die Gurken in kleine Stücke schneiden und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen, die getrockneten Tomaten hinzugeben und zusammen kurz anbraten. Mit gesalzenem Wasser oder Suppenfond ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Lachsforelle nach gründlichem Waschen mit der Marinade bestreichen und in einer heißen Pfanne zuerst hautseitig anbraten bis auch die Oberseite lauwarm ist. Anschließend den Fisch wenden und nochmal für 30 Sekunden scharf anbraten.

Zusammen mit den Gurken und Tomaten servieren.

Pro Portion nehmt ihr bei diesem Gericht nur ca. 125 Kalorien zu euch, sowie nur circa 2g Kohlenhydrate und dafür knapp 20g hochwertige Proteine.

Mehr Rezepte findet ihr im Member-Bereich unter Rezepte.
Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×