#noMakeup – Schöne Haut ohne Makeup – was dich natürlich schön macht

09
Nov
2018

Wir alle kennen zumindest eine Frau, die einen perfekten Teint hat und sogar ohne Foundation & Co. einen „Glow“ und ebenmäßige Haut besitzt. Doch bloß nicht neidisch werden, denn wir verraten euch, wie auch ihr ungeschminkt traumhaft schön aussehen könnt.

Mach mal sauber! Alles beginnt mit der richtigen Reinigung & Pflege

Wie oft passiert es, dass wir abends noch schnell mit einem Gesichts-Reinigungstuch unser Makeup entfernen, oder, noch schlimmer, komplett auf die Reinigung vergessen? Dabei ist eine regelmäßige und tägliche (!) Gesichtsreinigung morgens und abends das A und O für eine schöne und reine Haut! Schmutz, Staub, abgestorbene Hautzellen und Makeup-Reste müssen täglich entfernt werden, denn nur so kann deine Haut atmen und all ihre (Entgiftungs-) Aufgaben erfüllen.

Einmal Rubbeln bitte!

Mindestens einmal pro Woche solltest du deiner Haut ein Peeling gönnen. So befreist du sie von abgestorbenen Zellen, die oftmals die Poren verstopfen und zu unschönen Pickelchen und Entzündungen führen können. Das Hautbild erscheint dadurch wieder glatter und ebenmäßiger. Zusätzlich wird deine Haut durch das Peelen schön durchblutet und die Produktion von neuen Zellen wird dadurch angeregt. Den Effekt siehst du sofort- denn deine Haut strahlt danach besonders frisch und schön.

Mit diesen Zutaten die du bestimmt zuhause hast) kannst du übrigens ganz easy ein Do-it-Yourself-Peeling zaubern:

Mische die gleiche Menge Zucker und Honig mit ein paar Tropfen Olivenöl zu einer gleichmäßigen Paste. Anschließend verteilst du alles auf deinem Gesicht und massierst es mit kreisenden Bewegungen 5 Minuten lang. Spüle das Peeling mit lauwarmen Wasser ab und tupfe dein Gesicht vorsichtig mit einem weichen Handtuch trocken.

Tipp: Auch eure Lippen freuen sich über ein regelmäßiges Peeling- einfach mit einer Zahnbürste oder mit eurem selbstgemachten Peeling ein paar Minuten über den Mund kreisen. Vergesst anschließend nicht auf ausreichend Lippenbalm.

Deine Haut hat Durst – Die richtige Feuchtigkeitspflege

Nach jeder Reinigung (und nach dem Peelen!) braucht deine Haut unbedingt Feuchtigkeit. Aber es gibt auch andere „Feuchtigkeits-Räuber“ wie Heizungsluft, UV-Strahlen, kalte Luft usw. Je nach Hauttyp benötigt sie also die entsprechende Unterstützung:

  • Normale Hauttypen sollten eine leicht rückfettende und feuchtigkeitsspendende Pflege verwenden
  • Trockene Haut ist ein wenig anspruchsvoller und verlangt nach einem höheren Fettanteil. Zusätzlich kann hier ein „Feuchtigkeits-Booster“ wie z.B. Hyaluron oder Q10 helfen
  • Mischhaut sollte mit einer leichten Textur und regulierenden Inhaltsstoffen (z.B. Thermalwasser) befeuchtet werden
  • Unreine Haut freut sich am meisten über eine ölfreie, leichte Feuchtigkeitspflege

Fake it till you make it

Sonnengeküsste Haut sieht einfach wundervoll aus. Leider sind die UV-Strahlen nicht besonders gesund für unsere Haut und lassen sie zudem auch noch schneller altern. Mit einem Selbstbräuner oder einer leicht getönten Tagescreme könnt ihr euch aber dennoch einen zarten Glow in euer Gesicht zaubern. Vorher solltet ihr aber unbedingt ein Peeling (siehe Punkt zwei) anwenden, damit die Bräune auch gleichmäßig wird.

Feuchtigkeit von Innen- Trinke viel Wasser

Deine Haut braucht nicht nur von außen Feuchtigkeit- auch von innen muss sie damit versorgt werden, damit sie richtig prall, frisch und gesund aussieht. Wem Wasser zu langweilig ist, der kann (vor allem jetzt im Herbst und Winter) auch ungesüßte Tees trinken. Kennt ihr schon unseren BEAUTY TEA? Frisches Lemongras, prickelnde Pfefferminzblätter und aromatische Rosenblätter helfen dem ganzen Körper sich zu revitalisieren und tragen so zu einem gesünderen Hautbild bei. Eine besondere Note verleihen die süßen Fenchelfrüchte und das edle Ysopkraut.

Futter für deine Haut

Neben Feuchtigkeit braucht deine Haut auch noch ausreichend Nährstoffe, damit sie gesund strahlen kann. Ohne die notwendigen Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente kann sie sich nicht ausreichend regenerieren und altert sogar schneller. Keine gute Voraussetzung für einen. „Natural Glow“, oder? Wenn du deiner Haut etwas Gutes tun willst, dann verwöhne sie mit Vitamin B, Vitamin E, Vitamin H („Haarvitamin“), Zink, Selen und Biotin. Praktisch: BEAUTY CARE beinhaltet die optimale Zusammensetzung dieser Nährstoffe. Die einmalige Zusammensetzung des BEAUTY CARE sorgt nicht nur für ein erholtes, frisches Aussehen, sondern auch dafür, dass Du von Innen heraus strahlst.

SOS-Tipp: Augenringe eliminieren

Wer kennt das nicht- fiese, angeschwollene und dunkel unterlaufene Augenringe am Morgen. Schnappt euch am besten nach dem Teetrinken den benutzten Teebeutel (Schwarz- oder Kamillentee), gebt ihn für 30 Minuten ins Gefrierfach und legt ihn anschließend für ein paar Minuten auf die geschlossenen Augen. Die darin enthaltenen Gerbstoffe lassen eure Augen schneller abschwellen und die Gefäße können sich wieder zusammenziehen.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×