Magischer Muskelaufbau

01
Okt
2017

Seit ein paar Jahren beweisen uns sportlichte und health-conscious Instagram-Babes, dass das Thema „Wunschgewicht“ egal ist, solange man entweder a) aussieht wie Kim Kardashian oder b) alles am Körper schön straff und knackig sitzt. Und sogar ich, die immer noch am liebsten aussehen würde wie Kate Moss in den 90ern, muss zugeben, dass die Cellulite-losen Mamas im Fitnessstudio attraktiver und lebendiger wirken als jedes Heroin Chic Model. Außerdem führen Zigaretten und Partys nur zu schlechten Sachen, wie z.B. zu Beziehungen mit drogensüchtigen Wannabe-Rockstars oder einem Arsch, der aussieht wie eine eingefallene Orange.

Außer Krafttraining, Ausdauersport und genügend Wasser brauchen wir für sexy Muskeln auch die richtige Ernährung. Eiweiß ist in jedem Nahrungsplan unverzichtbar, aber vor allem beim Muskelaufbau ist er enorm wichtig, da die Muskeln selbst größtenteils aus Eiweiß bestehen. Eiweiß, auch Protein genannt, setzt sich aus vielen lebenswichtigen Aminosäuren zusammen. Folgende proteinreiche Quellen dürfen für die richtige Ernährung zum Muskelaufbau nicht fehlen:

  • Eier: Wie der Name schon andeutet, sind sie Eiweiß-Geschenke des Himmels (oder eher des Huhns) — Eier haben super wenige Kalorien und sind rundum gesund. Man könnte meinen, sie würden nur aus Proteinen (ca. 2g pro Ei) bestehen. Wer sich nicht vegan ernährt, sollte also am besten ein paar Mal die Woche ein hart gekochtes Ei verspeisen.
  • Quinoa: Als angebliches Superfood der Inka ist Quinoa in den letzten Jahren langsam in das westliche Kollektivbewusstsein eingedrungen. Aber tatsächlich ist Quinoa, auch als Mutter der Getreidesorten bekannt, ein magisches Nahrungsmittel: es besteht aus kompletten Eiweißen (sprich allen neun essenziellen Aminosäuren), ist Gluten-frei, vegan und vollgepackt mit Eisen, Magnesium und Ballaststoffen. Ein Quinoa-Salat oder mit Quinoa gefüllte Ofenpaprika, gefällig? Die Möglichkeiten sind endlos.
  • Mandeln: Nur 30g Mandeln beinhalten fette 8g Protein – doppelt so viel wie in einem durchschnittlich großen Ei. Man kann sie gut als Mandelbutter, im Müsli, Smoothie oder einfach so verzehren. Also solltet ihr jeden Tag ein paar Mandeln essen, bis ihr irgendwann ausseht wie Popeye.
  • Hüttenkäse: Unglaublich lecker und fast genauso himmlisch wie Eier sind körniger Frischkäse und Hüttenkäse. Bei den wenigen Kalorien und dem geringen Fettanteil strotzt der Käse nur so vor Proteinen, sodass sogar die aufgepumpten Männer im Fitnessstudio regelmäßig zugreifen. Veganer dürfen sich stattdessen gerne in Sojaprodukten ertränken, die auch proteinreich sind.

Und wer besonders trendy und gesund sein will, sollte neben seiner Ernährung auch zu leckeren Proteinshakes greifen, die den Muskelaufbau optimieren. Bei GET IN SHAPE haben wir den Shape Shake entworfen, der aus wertvollem Molkenprotein besteht und mit L-Carnitin, Vitaminen und Aminosäuren angereichert worden ist, um euren Stoffwechsel auf Touren zu bringen und ihn beim Muskelaufbau zu unterstützen. Muskeln sehen nicht nur bombastisch aus, sondern verleihen auch Superkräfte: mit Muskeln kannst du deine Möbel selbst in die dritte Etage tragen, lässig und schweißlos zur U-Bahn-Station rennen oder einfach dem nächsten Typen, der dir blöd kommt, eins auf die Fresse hauen. Es macht schon Spaß, stark zu sein – also, ab ins Fitnessstudio mit euch!

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×