Hello Hangover

01
Jan
2018

Frohes Neues Jahr an alle Schlafmützen, Frühaufsteher und Partymäuse – ich hoffe, das Jahr 2017 war genauso nett zu euch, wie ihr zu eurem Körper wart. Wer gestern Nacht nicht genug getrunken hat, und damit meine ich Wasser, sollte sich heute morgen fühlen wie ich nach jedem meiner halbjährlichen Kontrollverluste: genauso gesund und knackig wie eine Rosine oder eine getrocknete Pflaume. Ist das Leben mit einem Hangover nicht herrlich? Da denkt man, dass man genauso idiotisch war, wie die Hangover 4 Verfilmung. Auch wenn ihr den gestrigen Alkoholkonsum nicht rückgängig machen könnt, strahlt der heutige Tag mit Hoffnung – anbei sind die besten Tipps gegen den Kater, der sich am Neujahrstag anmeldet.

  1. Wasser, Wasser, Wasser. Irgendwie komisch, dass Wasser die Lösung auf alles zu sein scheint, richtig? Aber tatsächlich solltet ihr Wasser in und auf euch fließen lassen. Trinkt direkt nach dem Aufstehen zwei große Gläser Wasser. Anschließend wird eine heißkalte Wechseldusche euren Kreislauf ankurbeln.
  2. Detox-Wasser. Ach so, ja, Punkt 2 ist auch über Wasser. Wer es sich heute besonders gut gehen lassen will, sollte eine große Kanne Mineralwasser mit antioxidierenden und entgiftenden Früchten und Gemüse anreichern. Ein paar Blätter Minze, Gurkenscheiben, und Zitronen sehen in eurem Wasserglas nicht nur Instagram-Worthy aus, sondern wirken sowohl anregend als auch entgiftend.
  3. Frühstücken. Obwohl ich meistens nach meinem Kater in die Askese gehen will um mich zu bestrafen, muss ein wohltuendes und gesundes Frühstück herhalten. Niemand glaubt mehr an das Ammenmärchen vom fettigen Burger und dem im Öl triefenden Omelette, welche euch retten sollen, und das ist gut so. Denn nur ein gesundes Frühstück, wie Brot belegt mit Gemüse oder Haferbrei mit Obst, beliefert euch mit den Ballaststoffen und den Vitaminen, die ihr braucht. Kohlenhydrate nicht vergessen! Denn der Körper braucht sie, um den Alkohol abzubauen.
  4. Symptome lindern. Wie äußert sich denn dein Kater heute? Gegen Kopfschmerzen hilft eine frisch gepresste Zitronenlimonade, gegen Müdigkeit ein leckerer Kaffee und gegen Übelkeit ein Tee mit getrocknetem Thymian. Ansonsten kannst du auch zur Paracetamol greifen.
  5. Frische Luft und Bewegung. Sobald du wieder unter den Lebenden und frisch geduscht bist, solltest du dich raus in die Welt trauen – was gibt es Schöneres an Neujahr als einen langen, verkaterten Spaziergang bei ekelhaft kaltem Wetter zu erledigen und an den nächsten Urlaub zu denken? Wenn du wieder Zuhause bist, darfst du dir auch eine Runde Yoga gönnen, oder vielleicht sogar ein Glas Champagner.
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×