Heilige Bohnen

01
Apr
2018

Der Frühling steht vor der Tür, was bedeutet, dass die Bikini Bodys auch schon wieder gepflegt werden wollen. Ich persönlich gehe ja laufen und renne Treppen hoch (sehr praktisch, wenn man immer zu spät ist), und erlaube mir ab und zu ins Spa zu gehen. Aber wie kann man sich außerhalb vom Heilfasten und durch die Gegend hetzen jetzt noch gut auf den Sommer vorbereiten? Klar, indem man seine Essgewohnheiten langsam aber sicher ändert. Statt Brot, Kartoffeln und Pasta sollten wir ab jetzt zu Hülsenfrüchten und Superfoods wie Quinoa greifen. Ich liebe Hülsenfrüchte, vor allem Bohnen und Linsen – sind die gesündesten kleinen Kerle aus der Gemüsefamilie und haben mehr Ballaststoffe als jedes andere Essen. Es gibt tausende Sorten der Gartenbohne, und jede der folgenden Bohnen ist ihr eigener Star.

Kidney-Bohne

Die roten Samen, die aussehen wie kleine Nieren und vermehrt in Chili con Carne aufkreuzen, sind meine persönlichen Favoriten. Die Kidney-Bohne besteht aus gesunden Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien und anti-karzinogene Bindungen, die das Krebsrisiko vermindern. Mit Tomatensauce aufgekocht und als warme Beilage für ein gesundes Kater-Frühstück wirkt diese rote Bohne besonders nährend und wiederbelebend.

Garbanzo Bohne / Kichererbse

Ich hoffe man kann an Kichererbsen nicht überdosieren, denn ich esse sie fast jeden Tag. Die Kichererbse ist so verhandlungsfähig, proteinreich und sättigend, dass ich niemals genug von ihr kriegen kann. Kichererbsen sind extrem reich an Ballaststoffen, die den Blutzucker regeln und somit Diabetes Typ 2 vorbeugen. Außerdem hat die Kichererbse viele anti-karzinogene Stoffe und wirkt somit reinigend, antioxidierend und krebsvorbeugend. Ich liebe Kichererbsen kalt im Salat, warm im Curry oder püriert im Hummus. Die Möglichkeiten sind so endlos wie ihre gesundheitlichen Vorteile.

Black Turtle / Schwarze Bohne

Die Schwarze Bohne, die aussieht wie eine kleine schwarze Schildkröte, ist vor allem in der Küche Zentralamerikas und Südamerikas bekannt. Man kennt sie aus Burrito Bowls, Tacos und anderen Gerichten aus der Gegend. Die Bohne ist, wie ihre Cousinen, sehr ballaststoff- und proteinreich. Sie ist nicht nur krebsvorbeugend und antioxidierend, sondern enthält auch Anthucyane (Pflanzenfarbstoffe), die gut für Gehirn und Gedächtnis sind. Ich püriere Schwarze Bohnen gerne mit einem Schuss Olivenöl und Meersalz zu einem Brotaufstrich, der perfekt zu Avocados und grünen Tomaten passt.

Weiße Bohne

Die weiße Bohne ist reich an Ballaststoffen und Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium, Kalzium etc., die den Körper mit Antioxidantien versorgen. Beliebt im Mittelmeerraum, ist auch diese Bohne ein gesunder Allrounder voller Proteine, die sättigen und den Metabolismus anregen. Ich liebe die weiße Bohne mit Basilikum, Cherry-Tomaten und einem Balsamico-Dressing als Salat, oder aufgekocht mit Tomatensauce, Rosmarin, Petersilie, Chili und Parmesan. Sie lässt sich auch perfekt in Suppen essen.

Bon Appetit – auf dass wir alle Bohnenfresser werden!

 

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×