Dreamy Nice Cream

04
Feb
2018

Das Wetter ist noch saukalt und ich werde entweder vom Winde verweht durch die Gegend geschleudert oder die Wolken regnen Eiswasser auf meine perfekt gestylten Haare, also bete ich meistens für wärmere Tage und kältere Gletscher. Sobald ich mich wieder in meinen eigenen vier Wänden an die Heizung gekuschelt befinde, habe ich trotz Eiswetters plötzlich ein sehr klassisches Craving: New Wave Filme gucken, mit den Haustieren abhängen und eine fette Portion Eiscreme löffeln. Der Januar (und damit die Zeit unserer guten Vorsätze) ist zwar vorbei, dennoch will ich mich jetzt nicht in einen Riesenbecher Ben & Jerry’s reinlegen und als Walross wieder auferstehen. Daher muss ich über den Eiscreme-Trend grübeln, der vor einigen Jahren mit dem Veganismus-Hoch kurz das Internet erobert hat: Nice Cream.

Angelehnt an Ice Cream, wurde Nice Cream kollektiv von Health-Food BloggerInnen international erfunden und kann, wie die besten und wichtigsten Ideen der Welt, nicht auf eine singuläre Quelle zurückverfolgt werden. Das Grundrezept ist sowieso sehr einfach und wurde wahrscheinlich erst auf den karibischen Inseln hergestellt, bevor ein trendy Mensch mit genug Followern es geklaut hat. Statt drei Tonnen Zucker und Sahne besteht Nice Cream hauptsächlich aus gefrorenen Bananen und beliebigen Toppings. Ihr braucht nur gefrorene Bananen, einen Mixer (Vitamix oder Nutribullet oder notfalls auch Stab-Mixer) und Inhaltsstoffe eures Beliebens. Ich benutze gerne Zartbitter-Schokocreme und Erdnussbutter, oder Pfefferminzextrakt und dunkle Schokotröpfchen, oder Kekse, oder Erdbeeren, oder oder oder. Die Möglichkeiten sind so endlos wie der graue Winter. Anbei das Rezept für Pfefferminz- und Schoko-Eis, oder auch After Eight Nice Cream genannt – eine Eiscreme-Sorte, die in Europa viel zu unterbewertet ist.

Was ihr braucht:

  • 4 gefrorene Bananen (reife Bananen erst schälen, zerschneiden und dann in Gefriertüten einfrieren – nicht andersrum!)
  • 150 g dunkle Schoko-Tröpfchen
  • 80 ml Mandelmilch
  • 1 Tropfen Pfefferminzextrakt zum Backen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Grüne und blaue Lebensmittelfarbe (optional)
  • Frische Pfefferminze zum Dekorieren

So geht’s:

Zuerst die gefrorenen Bananen mit Mandelmilch im Mixer pürieren bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend das Vanilleextrakt und das Pfefferminzextrakt dazugeben. Zwei TL Schoko-Tröpfchen zur Seite legen, den Rest der Schokolade mit der Bananenmasse vermengen und weiterhin pürieren, bis alles vermischt ist. Wer Lebensmittelfarbe dazugeben will, kann das jetzt tun, um ein schönes Mint-Grün zu kreieren. Ansonsten die Nice Cream in Gläser umfüllen, mit Pfefferminzblättern und Schoko-Tröpfchen dekorieren und sofort verzehren – das perfekte Dessert für Eisprinzessinnen aller Art.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×