Das sind die Top 5 Fitness Trends für 2019

13
Nov
2018

Das Jahr 2018 neigt sich schön langsam dem Ende zu – und wir haben mehr oder minder unsere Fitness-Ziele (die wir uns fleißig am Anfang des Jahres vorgenommen haben) erreicht. Auch für 2019 werden wir uns wieder den ein oder anderen (sportlichen) Vorsatz vornehmen- um diese 5 Trends werden wir dabei vermutlich nicht herumkommen.

Streaming-Workouts

Kommt es bei euch auf oft vor, dass ich bereits auf der Couch liegt und einfach viel zu faul seid, um nochmal ins Gym zu fahren? 2019 könnte diese Ausrede nicht mehr funktionieren, denn sogenannte Streaming-Workouts sollen einer DER Fitness-Trends im kommenden Jahr werden. Das „Netflix der Fitness“ sozusagen. Einige Studios bieten es schon an, aber auch Online-Plattformen geben euch die Möglichkeit, dass ihr einen Live-Kurs direkt aus dem Wohnzimmer aus besuchen könnt. Egal ob „Core Power Yoga“, Zirkeltraining oder ein 10-Minuten-Quickie-Workout – Training on Demand ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Nur die Chipstüte solltet ihr dann besser gut verstecken. 😉

Follow me

Wer gehofft hat, 2019 wieder weniger Feed-Beiträge a la „Ich habe heute einen 15 km-Run in 40 Minuten geschafft“ zu lesen, den müssen wir hier leider enttäuschen. Laut Social Media Experten wird der Trend zum öffentlichen Teilen von Fitness-Zielen eher zu- als abnehmen. Doch mal ehrlich, es motiviert doch auch ein wenig, wenn wir sehen, dass unsere sportliche Freundin (Kollegin) mal wieder ihren Sonntagnachmittag auf der Laufstrecke und nicht auf der Couch verbracht hat, oder? Vielleicht nimmt sie euch ja das nächste Mal mit und ihr könnt gemeinsam euren Erfolg teilen (und eure Freunde neidisch machen)?

HIIT-Hybridkurse

Dein klassisches HIIT wird einen kleinen Twist bekommen. Viele Fitness-Studios haben es bereits in ihrem Angebot, zahlreiche werden vermutlich noch folgen. So sind bereits Kombinationen wir HIIT Yoga-Klassen ein Insider-Tipp, der zudem noch viel Spaß macht. Bei der normalen Version des HIIT werden hoch intensive Übungen zu jeweils 10-15 Sekunden mit jeweils kurzen Pausen unterbrochen. Beim HIIT Yoga jedoch wird die Pause mit entspannenden bzw. ruhigen Yoga Asanas gefüllt und der Puls wieder zur Ruhe gebracht. Klingt spannend, was meint ihr?

Achtsames Trainieren

Psychische Gesundheit, Ausgeglichenheit und Achtsamkeits-Übungen waren schon 2018 ein großes Thema. Im neuen Jahr werden wir vermutlich mehr Meditationsübungen in Kombination mit Fitness-Übungen sehen. Es reicht nicht mehr nur den Körper alleine zu trainieren. Auch der Verstand muss auch einbezogen werden. Diverse Meditations-Apps sind auf jeden Fall bereits jetzt schon sehr beliebt - hast du auch schon eine?

Personalisierte Workouts

Hast du dir schon einmal überlegt, ob du dein Training deinem Stoffwechsel anpassen solltest? Der letzte Schrei sind DANN- und Stoffwechsel-Untersuchungen anhand deren die idealen Fitness-Übungen für dich erstellt werden. Diese Tests und Statistiken sind zwar (noch?) etwas teuer- aber sie könnten eine Möglichkeit darstellen, um deinen Trainingserfolg auf die nächste Stufe zu heben. Zudem können so Verletzungen besser vorgebeugt werden und ihr lernt euren Körper und dessen Funktionen besser kennen. Wir sind gespannt.

Wir finden, dass 2019 auf jeden Fall ein spannendes Jahr werden wird und sind gespannt, welchem Trend wir folgen werden. 😉

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×