Wie viel kann und sollte man in zwei Wochen abnehmen?

Frauen schauen auf Smartphones und lachen.

Schon wieder fragen wir uns, wie viel man in zwei Wochen abnehmen kann und darf. Die Quarantäne ist vorbei und der Spiegel ist plötzlich grauenhafter als die Kammer des Schreckens. Die Waage wird sowieso schon seit Monaten gemieden und der Beach Body fühlt sich so weit entfernt an wie Australien. In solchen Situationen träumt man von irgendwelchen Wundermitteln, die einem die Rettungsringe und den Bauchspeck abschneiden können. Wie schön es doch wäre, wenn man das unendliche Hungern einfach abstellen und gegen etwas Geld und ohne Mühe wieder dünn und gut aussehen könnte.

Zwar gibt es ja Fettabsaugungen beim Schönheitschirurgen, aber erstens besitzen wir nicht das Konto von Kris Jenner, und zweitens lohnt sich für ein paar Kilo, die man normalerweise schnell wieder runterkriegt, so eine radikale Maßnahme sowieso nicht. Laut Studien wollen die meisten Leute, die diätfreudig sind, so um die 5 kg innerhalb von zwei Wochen abnehmen. Auch wenn Crash Diäten nicht die gesündeste Methode darstellen, sind sie nicht unmöglich. Oft geben wir unsere Diäten so schnell auf, weil wir illusorische Ziele haben: 10 kg in zwei Wochen, oder sogar 10 kg in einem Monat – langfristig gesehen ist beides fast unmöglich zu erreichen, außer man leidet an einer seltenen Krankheit, die einem alles aus dem Körper spült. Und selbst dann hat man die Kilos spätestens zwei Wochen nach der Genesung wieder drauf. Deswegen stellen wir dir hier vor, mit welchen Diäten du wieviel in zwei Wochen abnehmen kannst.

Realistische Ziele setzen: So viel kannst du in zwei Wochen abnehmen

Ernährungsberater und Ärzte empfehlen, dass man pro Woche eigentlich nur ein halbes Kilo verlieren sollte. Das macht zwei Kilo im Monat – dieser Plan hält sich nicht an eine Crash-Diät und ist besonders für diejenigen empfehlenswert, die auf eine krasse Reduktion der Kalorien nicht klarkommen. Für solche Menschen eignen sich Punkte-Systeme wie Weight Watchers, mit denen man auf keine richtigen Nahrungsgruppen verzichten muss, sondern einfach nur weniger von allem isst und sich mehr bewegt. Um auf gesunde Art abzunehmen und nur ein halbes Kilo pro Woche zu verlieren, braucht ihr ein Kaloriendefizit von 3500 Kalorien die Woche. Für dieses Ziel braucht man viel Bewegung und Geduld und ca. 500 Kalorien weniger pro Tag. Aber bei sogenannten Crash-Diäten, die dazu dienen, in kürzester Zeit so schnell wie möglich abzunehmen, ist das realistischste Ziel 3 bis 5 kg – soviel kann man tatsächlich innerhalb von zwei Wochen abnehmen. Das hängt alles natürlich von dem Kaloriendefizit, der Bewegung und dem Körpertyp des Individuums ab. Je nach Geschwindigkeit deines Stoffwechsels nimmst du mehr oder weniger ab in dem Zeitraum, den du dir setzt.

Fastenkur: bis zu 5 kg in zwei Wochen abnehmen

Mit einer radikalen Diät bzw. einer Kur, die Mahlzeiten ersetzt, kannst du ganz schön viel Gewicht innerhalb von ein paar Wochen verlieren. Es gibt verschiedene Methoden, dieses Projekt anzugehen. Die effektivsten Arten, schnell Gewicht zu verlieren, sind verschiedene Varianten des Fastens, bei denen du fast nur Flüssigkeit zu dir nehmen darfst. Der Nachteil daran ist, dass du wahrscheinlich auch größtenteils nur Wasser und Muskelgewicht verlieren wirst, da der Körper eine Proteinzufuhr braucht, um Fettpolster abzubauen. Allerdings sind die meisten Menschen nicht ans Fasten gewöhnt, sodass eine zweiwöchige Fastenkur definitiv nicht für jeden geeignet ist, sondern nur für diejenigen, die so erfahren im Nicht-Essen sind wie Gwyneth Paltrow & spindeldürre Gurus auf Bali. Für alle anderen eignen sich Saftkuren eher für Zeiträume von 3 bis 5 Tagen, um es auszuprobieren und sich daran zu gewöhnen. Saftkuren kann man selber herstellen oder von bestimmten Marken kaufen und sogar fertig geliefert bekommen. Heutzutage ist alles möglich. Bei einer Kur nehmt ihr normalerweise bis zu 5 kg innerhalb von 10 Tagen ab. Die sind aber auch relativ schnell wieder auf der Hüfte sobald ihr anfangt normal zu essen.

Mahlzeitersatz / Halbfasten / Intermittent Fasting: In Zwei Wochen Abnehmen

Was super beliebt bei den Celebrities ist und von Schauspielern auf Social Media umworben wird, ist oft das Halbfasten. Anstatt komplett zu fasten, was ja nur für diejenigen Menschen geeignet ist, die schon so diszipliniert sind wie buddhistische Mönche, kann man auch andere Arten des Fastens ausprobieren. Eine der beliebtesten Methoden des Halbfastens ist das Intermittent Fasting, mit dem man auch mit langfristigem Erfolg abnehmen kann. Bei dieser Diät lässt man die Frühstücksmahlzeit aus und isst abends kein Dessert mehr; d.h. man fastet für 14 bis 16 Stunden am Tag und darf in einem Zeitfenster von 8 Stunden so viel essen wie man will, solange es die tägliche Kalorienanzahl nicht überschreitet. Das ist eine wissenschaftliche belegte und erfolgreiche Methode des Gewichtsverlusts. Eine andere Möglichkeit, das Halbfasten einzuhalten, ist einen Mahlzeitersatz auszuprobieren. Dazu könnt ihr auch den SLIM SHAKE von Get in Shape ausprobieren, bei dem ihr 2 bis 4 Wochen lang zwei Mahlzeiten pro Tag mit einem Shake ersetzt, der viele Kalorien einspart und mit ihr locker bis zu 3 kg in zwei Wochen abnehmen könnt.

Low Carb / Keto-Protein-Diät: bis zu 3 kg in zwei Wochen abnehmen 

Dass zu viele Kohlenhydrate dick machen, ist keine Neuigkeit – das weiß ja sogar unsere Oma. Generell sollte man sich an eine Low Carb & High Protein Diät halten, um abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Bei der Protein-Diät nimmt man natürlich weniger Gewicht ab als bei einer Fastenkur, aber auch hier ist es möglich schnell viel Gewicht zu verlieren, wenn man zusätzlich zum Kaloriendefizit in eine Ketose kommt. Bei der Ketose handelt es sich um einen Stoffwechselzustand bei dem der Körper statt Glucose die Fettsäure im Körper benutzt um Energie zu gewinnen. Dabei verliert man schnell Gewicht. Die Keto-Diät ist eine der erfolgreichsten Diäten und Lebensweisen, weil sie auf biochemischer Wissenschaft beruht. Um eine Ketose im Körper herzustellen, darf man nicht mehr als 20 g Kohlenhydrate am Tag verzehren. Proteine sollten der größte Energielieferant sein, sowie Fette (Fleisch und Käse sowieso leckeres Gemüse eignen sich als Basis-Nahrungsmittel für diese Diät). Auch bei der Ketose sollte viel Sport getrieben werden – obwohl man sich normalerweise bei Kaloriendefiziten etwas geschwächter fühlt, ist man bei der High Protein Diet sogar effektiver dabei, Sport zu treiben und abzunehmen – probiert es einfach mal aus.

Fazit: Gesund und effektiv in zwei Wochen abnehmen

Um seine körperliche Gesundheit zu priorisieren, sollte man eigentlich nie nur eine zweiwöchige Crash-Diät einhalten und nicht mehr als 1 kg pro Woche verlieren, sondern sein komplettes Leben umstellen, mehr Sport treiben, viel Wasser trinken und sich auch einige Süßigkeiten gönnen, um nicht in große Fressattacken zu fallen. Alles andere ist sowieso nicht nachhaltig genug und wird im Endeffekt zu dem ungewünschten Jojo-Effekt führen. Aber wer für ein bestimmtes Event wie den Urlaub schnell abnehmen will, oder wesentliches Gewicht vor einer neuen Lebensphase verlieren möchte, kann sich auch an diese Crash-Diäten wenden. Möglich ist viel, aber man sollte nicht alles ausprobieren und Zuhause nachmachen. Außerdem ist es auch okay, erst in drei Monaten wieder in die Lieblings-Jeans zu passen – Rom wurde schließlich auch nicht in zwei Wochen erbaut.