Ballet Barre – Ist das DER neue Fitness-Trend?

18
Nov
2018

Die Topmodels schwärmen davon: der neue Fitness Trend an der Ballettstange. Selbst Popstars wie Rita Ora trainieren mit Ballett Barre. Aber was genau ist das überhaupt?

Mit dem klassischen Ballett hat dieses Workout wenig zu tun – hierbei geht es nicht um Eleganz und darum, mit dem Körper Poesie auszudrücken, sondern ein echtes Workout, das deinen Körper fit macht wie der Körper einer Ballerina. Dazu werden klassische Ballett-Positionen wie Revele, Passee, Plie) mit Pilates, Yoga und Cardio abgewechselt. Außer der Stange werden auch Bälle, Fitnessbänder, Matte und Gewichte beim Training benutzt, um jeden Muskel im Körper zu definieren. Was dem Ballett hier ähnelt, ist dass die gerade Körperhaltung und das Balancieren auf Zehenspitzen enorm wichtig sind und während jeder Übung eingehalten werden, wodurch die Übungen intensiviert und effektiver werden. Fitnessbänder werden z.B. wie beim Pilates für das Beintraining benutzt.

Mit dem Ballet Barre Workout trainiert den ganzen Körper und ist sogar viel anspruchsvoller als du vielleicht denkst – die abwechslungsreiche Sequenz an Übungen strafft den Körper, regt die Fettverbrennung an und trainiert die eher vernachlässigten Muskeln trainiert (z.B. Unterarme, innere Oberschenkel).

Das beste am Ballet Barre Workout ist, dass man eben gleichzeitig viele verschiedene Sportarten kombiniert und so das beste aus allen Welten kriegt. Außerdem eignet es sich super für Anfänger, Sportmuffel oder Leute, die schon lange kein Fitnesstudio mehr gesehen haben. So kommt man wieder entspannt in den Spaß der Bewegung rein. Und man kann alles in ganz normalen Sportklamotten vollführen. Also adieu zu Tutu, Ballettslipper & Dutt und ab zum nächsten Ballet Barre Workout.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×