Anti-Hangover-Tipps – wenn der „Nacht des Grauens“ ein Horror-Morgen folgt

29
Okt
2018

Es war die Party des Jahres- ihr habt getanzt, gefeiert, gesungen und das ein oder andere Gläschen getrunken. Zuhause angekommen (und nachdem ihr erst mal drei Runden "Propellerflug" abwarten musstet, bis euer Bett endlich bei euch "vorbeigeflogen" ist) musstet ihr feststellen, dass es eventuell keine so gute Idee war, den letzten Erdbeer-Shot mit euren Freundinnen zu trinken. Oder waren es doch drei? Spätestens beim Betrachten der Decke, die sich in Lichtgeschwindigkeit zu drehen scheint, ahnt ihr bereits Schlimmes für den nächsten Morgen.

Dieser beginnt sodann mit einem ordentlichen Kater (und wir reden nicht von kuscheligen kleinen Schmusetigern) und allem was dazugehört: Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen und brennende Augen. Was also tun? Nun, eins vorweg: Der Alkoholabbau lässt sich leider nicht beschleunigen- aber ihr könnt mit ein paar Tricks zumindest die Symptome lindern. Wir haben für euch die 5 besten SOS-Tipps zusammengestellt, mit denen ihr den "Tag danach" leichter übersteht.

1. Trinken, trinken, trinken
Nein, natürlich kein Alkohol (aber daran wäre sowieso nicht zu denken). Versucht am nächsten Morgen einen halben Liter Wasser oder ungesüßten Tee zu euch zu nehmen. Auf diesem Weg kurbelt ihr eure Nierentätigkeit an und ihr unterstützt euren Körper beim Abtransport der Giftstoffe der letzten Nacht. Ebenfalls wird euer Flüssigkeitshaushalt so wieder einigermaßen ausgeglichen (Alkoholkonsum entzieht dem Körper Wasser!). Kaffee solltet ihr allerdings eher meiden.

2. Vitamine
Alkoholkonsum bewirkt einen Vitamin-B12-Mangel. Dieses Vitamin sorgt aber gerade dafür, dass unsere Müdigkeit verringert wird - was gerade am Tag nach einer Feier sehr erwünscht wäre. Ein Vitamin-B-Komplex kann daher durchaus sinnvoll sein, um die fiesen Kater-Symptome (Kopfschmerzen, Reizbarkeit) zu lindern. Vitamin B3 ist beispielsweise am Abbau von Alkohol in der Leber beteiligt und die beiden Vitamine B5 und B6 unterstützen den normalen Energiestoffwechsel im Körper. Schau gleich mal hier vorbei und versorg dich mit deinem VITAMIN B KOMPLEX.

3. Katerfrühstück
Das berühmte "Katerfrühstück" kann durchaus Sinn machen (sofern ihr euch schon bereit zur Nahrungsaufnahme fühlt). Auf dem "Anti-Hangover" Speiseplan sollten folgende Zutaten stehen: Heringssalat, saure Gurken, Rührei, Vollkornbrot, Obst oder Rohkost. Wer mag kann auch ein Joghurt (mit oder ohne Früchten) zu sich nehmen.

4. Mineralstoffe und Spurenelemente
Alkohol entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch darin enthaltenes Magnesium und andere Mineralstoffe. Dies ist unter anderem ein Grund dafür, warum wir am nächsten Tag oft von fiesen Kopfschmerzen geplagt werden, da der Stoffwechsel so nicht ordentlich funktionieren kann. Tipp: Besorgt euch gleich vorsorglich unser MAGNESIUM CITRAT aus unserem Shop.

Neben Magnesium kann auch Zink beim Alkoholabbau helfen. Es ist Bestandteil des Enzyms Alkoholdehydrogenase, das den Alkohol in der Leber abbaut. Das kleine "Allround-Talent" unter den Spurenelementen unterstützt zudem auch dein Immunsystem und sorgt nebenbei für schöne Haut, Haare und Nägel. Just saying 😉 - hier findet ihr unser ZINK BISGLYCINAT im praktischen Jahresvorrat.

5. Frische Luft und Ruhe
Sobald ihr euch bereit fühlt könnt ihr ein paar Schritte an die frische Luft wagen. Versucht euch aber dennoch zu schonen- eine kurze Runde (langsames) Spazierengehen sollte euren Kreislauf wieder langsam in Schwung bringen. Anschließend könnt ihr es euch zuhause auf der Couch gemütlich machen- mit einer kuscheligen Decke und euerer Lieblingsserie.

Wir wünschen dir auf jeden Fall eine gute Besserung 🙂

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×