An Apple a Week Keeps Your Skin on Fleek

08
Apr
2018

Wir wissen ja alle dass Äpfel nur so voller Vitamine stecken, und obwohl sie aufgrund ihrer Häufigkeit eine der langweiligsten Obstsorte sind. Aber langweilig heißt ja nicht gleich schlecht: der Apfel ist vielseitig, und macht sich lecker mit Erdnussbutter, als Muß zu Kartoffelpuffern und im Müsli mit Zimt. Außerdem ist dieses Obst, das reich an Vitamin C, Vitamin A und Kupfer ist, unglaublich gesund und gut für die Haut.

Auch extern aufgetragen regt das Vitamin C die Erneuerung des Bindegewebes an und wirkt deswegen straffend und erfrischend. Vitamin A beschleunigt die Regenerierung beschädigter Hautzellen und hilft dem Aufbau neuer Zellen. Kupfer regelt den Melanin-Haushalt der Haut. Melanin hilft der Haut sich natürlich vor schädlichen UV Strahlen zu schützen und wirkt damit wie ein eingebauter Sonnenschutz.

Für ölige Haut

  • 1 mittelgroßen Apfel
  • 1 Esslöffel Quark
  • 1 Esslöffel Saft einer Zitrone

Reibe einen frischen Apfel, sodass du einen Esslöffel Apfelreibe erhältst, und gebe die anderen zwei Zutaten dazu. Die Milchsäure aus dem Quark wirkt sowohl feuchtigkeitsspendend als auch ölentziehend. Die Maske solltest du zwischen 10 – 15 Minuten auf dem Gesicht lassen, und anschließend mit Wasser abspülen oder einem feuchten Handtuch abnehmen.

Für trockene Haut

  • 1 mittelgroßen Apfel
  • Ein paar Tropfen natives Bio-Avocado-Öl
  • Ein paar Tropfen Mandelmilch

Reibe einen frischen Apfel, sodass du eine esslöffelgroße Menge an Reibe erhältst, und gebe anschließend das Öl und Mandelmilch dazu. Das Öl ist extrem feuchtigkeitsspendend, und die Mandelmilch wirkt beruhigend, ohne zu fetten. Die Maske solltest du ca. 20 Minuten einwirken lassen, und dann mit einem feuchten Handtuch abnehmen.

Für empfindliche Haut

  • 1 kleinen Apfel
  • Ein Viertel einer Banane
  • 1 bisschen Quark

Koche den Apfel in heißem Wasser, bis er weich wird und reibe ihn anschließend, bis du eine esslöffelgroße Menge an Apfelreibe erhältst. Anschließend pürierst du oder zerdrückst du die Banane und gibst den Matsch mit dem Quark zum Apfel. Gut vermischen und 20 Minuten auf dem Gesicht einwirken lassen. Anschließend warm abspülen und mit einer Feuchtigkeitscreme die Haut massieren.

Es gibt endlose Varianten dieser Rezepte, aber die Tatsache ist, dass Obst, Gemüse und Küchenzutaten die besten Inhaltsstoffe für unsere empfindlichen Gesichter sind. Außerdem solltet ihr jeden Tag (solange ihr nicht in einem Kellerverließ wohnt) eine gute Sonnencreme auftragen. Denn die UVA und UVB Strahlen verursachen Falten und Hautalterung. Sogar nur durchs harmlose Fenster. Nimmt eure Äpfel, Quarkbecher, und Sonnencreme und ab nach Balkonien mit euch – der Frühling kann kommen.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×