3 Gründe warum Surfen ein tolles Workout für deinen Body ist

09
Aug
2016

Surfen ist eine Sportart, die ich schon seit langem lernen möchte. Bisher hatte ich leider noch nie die Gelegenheit dazu. Was für ein Glück, dass ich auf Bali war, das bekannt für seine hervorragenden Surbedingungen ist. Wenn nicht hier, wo dann? Gesagt getan und schon stand ich das erste Mal mit strahlenden Augen, einem Surfshirt am Körper und dem Surfbrett in der Hand am Strand und war sowas von bereit meine erste Welle zu reiten. Ich bin mir ehrlich gesagt ziemlich cool vorgekommen. Die Tatsache, dass ich das riesengroße Beginnersurfbrett in der Hand hatte, das man aus 20m Entfernung erkennen kann, einmal ausgeklammert und beiseite geschoben.

Eine Einheit mit dem Surflehrer dauert normalerweise 2 Stunden. Nach 1,5 Stunden musste ich allerdings klein beigeben. Ich hatte einfach keine Kraft mehr und war fix und alle. Mir war nicht bewusst, dass Surfen dem Körper derart viel abverlangt.

Deshalb möchte ich die Gründe mit euch teilen, warum Surfen ein tolles Workout für euren Body ist:

– Die Kraftausdauer wird gefördert

Wenn man sich ans Surfen wagt, sollte man jedenfalls ein guter Schwimmer sein und sich im Wasser sicher fühlen. Schwimmen im tiefen Wasser und bei hohem Wellengang muss möglich sein. Durch das ständige Paddeln werden die Arm- und Rückenmuskeln ganz besonders beansprucht. Ein stabiler Rumpf, ein starker unterer Rückenbereich und eine ausgeprägte Bauchmuskulatur sind körperliche Grundvoraussetzungen, die durch das Wellenreiten verbessert und gefördert werden. Es werden zwar nicht so viel Kalorien verbrannt, da keine Dauerbelastung vorliegt. Kraft und Ausdauer werden aber jedenfalls gefördert.

– Der Gleichgewichtssinn und die koordinativen Fähigkeiten werden verbessert

Für das Halten des Gleichgewichts und lang andauernde Haltepositionen werden die inter- und intramuskuläre Koordination sowie die Beinmuskeln beansprucht und gefördert. Um von der Liegeposition in eine stehende zu kommen werden außerdem koordinative Fähigkeiten benötigt, die sich durch Üben verbessern.

– Spaß

Wer Wasser und Action im Urlaub mag, wird surfen lieben. Wellenreiten macht einfach irrsinnig viel Spaß und man vergisst schnell, dass man gleichzeitig ein super intensives Workout für seinen (Sommer)Body betreibt. Das Gefühl das man beim Reiten einer Welle hat ist unbeschreiblich, vor allem beim ersten Mal. Ich liebe Workouts bei denen der Spaßfaktor im Vordergrund steht und man das Training für seinen Körper beinahe vergisst.

Jetzt hab ich euch zwar die Gründe genannt, warum Surfen ein tolles Workout ist, aber nicht erzählt, wie es mir dabei ergangen ist.

Kurz gefasst, ich bin meine ersten Wellen geritten aber auch ein paar Mal ganz schön durch geschleudert worden, blaue Flecken inklusive. Ich habe eine neue Sportart gefunden, die mich total begeistert und kann nur empfehlen, sofern ihr im Urlaub die Gelegenheit haben solltet, euch aufs Surfbrett zu wagen.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×